We’re here to help

Update läuft nicht mehr

Completed

Comments

17 comments

  • Official comment
    Avatar
    Lukas Huptas

    Hallo zusammen,

    wir haben so lange wie es möglich war die veralteten - und seitens Microsoft ebenfalls nicht mehr unterstützen - Betriebssysteme Windows XP und Windows Vista zu supporten.

    Die offiziellen Termine waren wie folgt:

    Windows XP - 08.04.2016

    Windows Vista - 10.04.2013

    Davon losgelöst, haben wir unverbindlich die Update Server weiterhin versucht zu bedienen, so dass - ohne Anspruch auf Support - ggf. solche Systeme noch mit Updates versorgt werden können. Dies ist nun mittlerweile leider endgültig nicht mehr möglich.

    Viele Grüße

    Arthur Lukas Huptas

    Avira Community Manager

    Comment actions Permalink
  • Avatar
    Avira Customer

    Hallo, ich hab das gleiche Problem, sehe aber keine Antwort.

    Bitte um Abhilfe bzw. Anleitung.

    0
    Comment actions Permalink
  • Avatar
    Rene Pfister

    Hallo Kai das selbe Problem habe Ich auch seit zwei Tagen mit meinem Laptop und auch der meines Vaters ist davon betroffen! Komischerweise funktioniert aber allse andere. Ich habe sogar einen Virenscann durchgeführt ob vielleicht ein Virus daran schuld ist, aber es wurde auf beiden Geräten keiner Gefunden! Ich hoffe es beruhigt dich ein wenig ,das Du nicht der Einzige mit dem Problem bist. Leider habe Ich noch keine Lösung für das Problem gefunden. Es könnte vielleicht mit dem Windows System zu tun haben! Ich Habe Windows Vista auf beiden Geräten aber zuvor lief es ohne Probleme. Ich werde Mich mal direkt an Avira wenden vielleicht können Die weiter helfen.

    1
    Comment actions Permalink
  • Avatar
    Dominik Kowalski

    Hallo Kai, Konstantin und Rene,

     

    Bitte korrigiert mich sollte ich hier etwas verdrehen.

    Ich gehe schwer davon aus dass Ihr allesamt Geräte nutzt die Windows XP oder Vista nutzen.

    Der Support für diese Betriebssysteme wurde bereits vor mehreren Jahren abgekündigt.

    https://www.avira.com/en/support-product-lifecycle-archive

    Um unseren Kunden den Übergang zu einem aktuellen System zu erleichtern hatten wir entschieden die Updates noch weiterlaufen zu lassen.

    Vorgestern am 22.01.2020 wurden diese nun endgültig abgeschalten.

    Das bedeutet es handelt sich hierbei nicht um einen Fehler, weitere Updates werden aber nicht mehr erfolgen.

    Wir empfehlen dringend sich der Thematik "neues Betriebssystem" zu stellen.

    Denn nur die aktuell von Microsoft unterstützen Windows-Versionen bieten die Möglichkeit sich optimal zu schützen.

    Solltet Ihr bezahlte Antivirus Lizenzen nutzen, meldet euch bitte direkt bei unserem Support.

    Wir können dann gemeinsam eine Lösung für die Zeit finden in der ihr auf der Suche nach einem neuen Betriebssystem seid.

    Support https://support.avira.com/hc/de

     

    Vielen Dank für das Aufbringen dieses Themas und beste Grüße

    Dominik Kowalski

    Customer Service Engineer

     

    0
    Comment actions Permalink
  • Avatar
    Silvia Lenz

    Ich nutze ebenfalls noch Windows Vista und hatte das gleiche Problem wie oben beschrieben. Ich habe dann den Fusebundle-Generator installiert und das Update manuell heruntergeladen. Das funktionierte auch. Mein Avira war danach wieder auf dem neuesten Stand. Jetzt habe ich hier gelesen, dass es am alten Betriebssystem liegt. Kann ich auch weiterhin Updates von Hand herunterladen oder kann es mit der Fusebundle-Methode zu Problemen kommen?

    0
    Comment actions Permalink
  • Avatar
    Lukas Huptas

    Hallo Silvia,

    kurz und knapp: Es ist nicht supportet und daher kann es funktionieren, muss es aber nicht. 

    Generell können wir die Nutzung eines Betriebssystems wie Windows Vista nicht befürworten, da es seitens Microsoft bereits einige Jahre lang keine Updates mehr erhält.

    Viele Grüße

    Arthur Lukas Huptas

    Avira Community Manager

    0
    Comment actions Permalink
  • Avatar
    Werner Freytag

    Sehr geehrter Herr Kowalski,leider habe ich das gleiche Problem wie beschrieben. Mein WIN XP läuft und läuft eigentlich perfekt und dazu gibt es ja einen guten Spruch: "Never change a running team". Da die neuen WIN Systeme leider nur ganz spezielle Software nutzen und Programme wie beispielsweise von der Uni Kiel für die Programmierung von ATMEL AT MCs darauf nicht laufen, wäre es doch nicht sinnvoll das funktionsfähige Betriebssystem zu wechseln.

    Im übrigen steht in meinem Free Antivir unter Hilfe-Info, dass ich eine Lizenz bis 31.12.2929 haben soll. Da scheint mir das Vorgehen mit dem Abschalten doch irgendwie eigenartig. Ihren Lizenz-Angaben habe auch ich voll vertraut.

    Vielleicht können Sie uns "Altnutzern" ja doch noch helfen.

    Gruß

    Werner Freytag

    0
    Comment actions Permalink
  • Avatar
    Karl Hans

    Guten Tag AVIRA-TEAM.

    Für ALTNUTZER ist es nur schwer zu verstehen dass man den UPDATER nicht mehr arbeiten lässt.

    Kann es wirklich sooo  ein Problem sein das EINFACH weiterlaufen zu lassen?

    Mein VISTA läuft bestens.

    Ich hänge mich an Herrn Werner Freytag an >>>>> Vielleicht können Sie uns "Altnutzern" ja doch noch helfen.

    Mit freundlichen Grüßen

    Karl Hans

    0
    Comment actions Permalink
  • Avatar
    Kai Walter

    Hallo zusammen,

    habe mir heute einen PC mit Windows 10 eingerichtet,

    Läuft wieder 1A mit Avira. Irgendwann mußte ich ja mal updaten.

    Da auch ich einige Programme habe, die unter Windows 10 nur

    durch Update oder gar nicht laufen, lasse ich meinen alten XP-Rechner

    parallel zum neuen PC laufen. Mittels einer kleinen Box brauche ich

    für beide PC's nur eine Maus, eine Tastatur und einen Monitor.

    Per Knopfdruck schalte ich von XP auf 10 und zurück. Das gefällt.

    Damit kann ich gut leben und habe wieder Windows-Updates,

    Firefox-Updates und eine aktuelle Avira-Version, die sauber läuft.

    Vielen Dank nochmal für Eure Posts.

    Alles in allem bin ich jetzt aber doch froh, umgestellt zu haben

    und mit der Umschaltbox beide PC's zu nutzen.

    Mit freundlichem Gruß

    Kai Walter

     

     

     

     

     

    0
    Comment actions Permalink
  • Avatar
    Lukas Huptas

    Hallo Kai,

    vielen Dank für deine Rückmeldung. Uns freut es sehr, dass du nun zufrieden bist und alles reibungslos läuft.

    Viele Grüße

    Arthur Lukas Huptas

    Avira Community Manager

    0
    Comment actions Permalink
  • Avatar
    Albert Geppert

    Nun endlich ist die "Katze aus dem Sack"

    Mir hat Avira seit dem 08.10.2015 jedes Jahr, auch für 2020 automatisch 34,95 Euro abgebucht, ohne mich schriftlich zu informieren, dass es ab 22.01.2020 keine Updates mehr gibt.

    Das Geld hat Avira genommen, wird aber die Update-Verpflichtungen nicht erfüllen.

    Dass die Unterstützung eines veralteten Betriebssystems (XP) mal ausläuft ist verständlich. Nur die Art, wie Avira das gemacht hat ist mehr als unfreundlich.

    Ich erwarte, dass mir Avira das Geld wieder zurückgibt, für das keine Leistung erbracht wurde. Das sind vom 22.01.2020 bis zum 08.10.2020 genau 258 Tage anteilig für 24,64 Euro die Leistung verweigert.

    Sie wissen hoffentlich wie man einen Brief schreibt. Meine Daten haben Sie ja.

    Ich bin mal gespannt, ob Avira am 08.10.2020 wieder die Frechheit besitzt Geld bei mir abzubuchen mit der Absicht, keine Leistung dafür zu erbringen. Danke für die Zeitverschwendung, bis ich hier erfahren habe was Sache ist.

    Gruß Albert

     

    0
    Comment actions Permalink
  • Avatar
    Avira Customer

    Danke, Sie waren schneller. Gleiches Problem: Lizenz läuft bis 03.09.2020 und es gab nie Probleme/Hinweise beim Updatekauf.

    Wobei das wundert, denn sicher hat man bei der Lizenzverlängerung erkannt, welches Betriebsystem installiert ist und läuft.

    Die Frage ist auch, wieso man nicht einfach die Virendatei rüberspielt - dürfte mit einer primitiven Batch Datei doch einfach gehen. Denn das der Support (Mail/usw.) endet ist nachvollziehbar, doch durch das "Gentleman Agrement" die Dateien bereitzustellen, gingen wir davon aus, dass die Dateien sicher weiter bereit gestellt werden.

    Das auch irgendein Hinweis in der "Bericht" Datei fehlt, ist zumindest unprofessionell (höflich gesagt), denn das hätte viel Suchzeit erspart. Vor allem wurde man mit "Überprüfen Sie Ihre Internetverbindung oder die Einstellungen Ihres Proxy-Servers." in die völlig falsche Richtung geschickt!

    Extra nochmals gestartet:

    Verbindungseinstellungen:
    - Verbindungsart: Webserver
    - Übertragungstyp: Vorhandene Verbindung
    - Proxyeinstellungen: Kein Proxy

    09:58:50 [UPD] [INFO] Get product file
    09:58:50 [UPD] [ERROR] Verbindung zu Avira Update-Bridge fehlgeschlagen: -32001. Überprüfen Sie Ihre Internetverbindung oder die Einstellungen Ihres Proxy-Servers.
    09:58:53 [UPD] [INFO] Get product file
    09:58:54 [UPD] [ERROR] Verbindung zu Avira Update-Bridge fehlgeschlagen: -32001. Überprüfen Sie Ihre Internetverbindung oder die Einstellungen Ihres Proxy-Servers.
    09:59:00 [UPD] [INFO] Get product file
    09:59:00 [UPD] [ERROR] Verbindung zu Avira Update-Bridge fehlgeschlagen: -32001. Überprüfen Sie Ihre Internetverbindung oder die Einstellungen Ihres Proxy-Servers.
    09:59:09 [UPD] [INFO] Get product file
    09:59:09 [UPD] [ERROR] Verbindung zu Avira Update-Bridge fehlgeschlagen: -32001. Überprüfen Sie Ihre Internetverbindung oder die Einstellungen Ihres Proxy-Servers.
    09:59:09 [UPD] [ERROR] Fehlende Einstellungen von Updater-Bridge: Keine Dateinamen-Liste und kein Updateserver verfügbar.
    09:59:09 [UPD] [ERROR] Keine Internetverbindung.

    Zusammenfassung:
    ****************
    0 Dateien heruntergeladen
    0 Dateien installiert

    Mittwoch, 5. Februar 2020 09:59:09

    Das Update ist fehlgeschlagen! Fehler: 4

     

    Persönliches: Ja, das alte System läuft noch, doch es ist durch gewisse Behinderungen notwendig und durch verweigerte behördliche Unterstützung weiter notwendig. Denn hier läuft die Spracherkennung drüber und HAL (ein sehr früher Vorläufer von Alexa) ist gut eingerichtet und lebensnotwendig. Ein Update ist finanziell durch das behördliche Bermuda-Dreieck (Jobcenter-Sozialamt (Leiterin "Keine Kapazität" zu irgendeiner Hilfe)-Rente = keiner will zuständig sein) nicht möglich.

    Freundlicherweise hat der Bufdi (Bundesfreiwilligendienst wg. Augenprobs) sogar seine Freizeit geopfert um eine Lösung zu suchen und schreibt das gerade.

     

    Wir hoffen, das Avira den Service wieder aufnimmt. Denn immerhin wurde dafür auch jahrelang Geld genommen und es stellt sich die rhetorische Frage, ob damit die Kosten der einfachen Batch Datei nicht locker gedeckt sind.

    Wir gehen davon aus, das Avira eine Lösung die beiden Seiten Vorteile bringt, anbietet und umsetzt. Denn es dürfte auch das Image schädigen, weil Avira so rapide abgebrochen hat und nicht wie andere Anbieter das Problem "Alt-Systeme" stemmen kann.

    Man könnte damit auch eine Marktlücke auffüllen, denn es gibt sicher noch viele PC die auf alten System laufen. Einfach die Installationsdatei OHNE Support (Mail/usw.) anbieten und die Virenupdates wie üblich. Andere Unternehmen bieten das ja auch an.

    Mit freundlichen Grüßen

    Bruno Schillinger (dank Schreibhelfer)

    0
    Comment actions Permalink
  • Avatar
    Lukas Huptas

    Hallo Bruno,

    • "Wobei das wundert, denn sicher hat man bei der Lizenzverlängerung erkannt, welches Betriebsystem installiert ist und läuft."

    Wir erkennen weder bei einer Lizenzverlängerung noch bei einem Neukauf, welches Betriebssystem genutzt wird. Lediglich unsere Update-Server können feststellen, welche verwendete Betriebssystem-Architekur eingesetzt wird. Dies ist auch notwendig um die passenden VDF Dateien ausrollen zu können.

    • Wir hoffen, das Avira den Service wieder aufnimmt. Denn immerhin wurde dafür auch jahrelang Geld genommen und es stellt sich die rhetorische Frage, ob damit die Kosten der einfachen Batch Datei nicht locker gedeckt sind.

    Das Ende des inoffiziellen Supports für die Betriebssysteme Windows XP, sowie Windows Vista ist endgültig. Daran wird es keine Änderungen geben.

    Die einzige Möglichkeit wäre ein Betrieb von Windows XP/ Vista in einer virtuellen Umgebung, welche auf der Basis eines supporteten Betriebssystem läuft. Dieses Host-System lässt sich mittels Avira schützen.

    Viele Grüße

    Arthur Lukas Huptas

    Avira Community Manager

    0
    Comment actions Permalink
  • Avatar
    Avira Customer

    Lukas Huptas (dauert immer länger wegen Schreibhilfe)

    Eine Frage blieb hier bei allen Beiträgen offen: Was geschieht mit der bezahlten und nicht mehr nutzbaren Restlaufzeit (hier bis 03/09/2020)?

    Der Verkäufer von Avira will uns eine Alternative für Avira bei XP anbieten. Mal sehen was da kommt.

    0
    Comment actions Permalink
  • Avatar
    Lukas Huptas

    Eine bisher genutzte Pro-Lizenz kann ohne Verlust auf einem neuen System verwendet werden.

    Viele Grüße

    Arthur Lukas Huptas

    Avira Community Manager

    0
    Comment actions Permalink
  • Avatar
    axel genenz

    Bisher war ich ein großer Fan von AVIRA,
    das hat sich nun leider geändert.

    v. G.

    1
    Comment actions Permalink
  • Avatar
    Avira Customer

    Hallo Arthur Lukas Huptas

    Rückfrage ging leider nicht früher (Schreibhilfe wegen Augenproblemen, deshalb auch kein Umstieg auf ein anderes Windows, weil es zu viele Experten gibt).

    Es ist zwar nett, das Sie erwähnen, das man das bezahlte Avira auch auf einem anderen System nutzen kann - doch der Teil das ein Umstieg auf 10 nicht möglich ist, ist offen geblieben.

    Also ist Avira bezahlt und kann nicht mehr genutzt werden.

    wir hoffen nun auf eine Lösung und Erstattung des zu viel gezahlten Geldes.

    Mit freundlichen Grüßen

    Bruno Schillinger (dank Schreibhelfer)

    aidforbruno@hotmail.com - 79232 March - bevor Sie in der Kundendatenbank suchen müssen - Seriennummer wollen wir nicht schreiben

     

     

     

    • Avira Customer
       

      Arthur Lukas Huptas (dauert immer länger wegen Schreibhilfe)

      Eine Frage blieb hier bei allen Beiträgen offen: Was geschieht mit der bezahlten und nicht mehr nutzbaren Restlaufzeit (hier bis 03/09/2020)?

      Der Verkäufer von Avira will uns eine Alternative für Avira bei XP anbieten. Mal sehen was da kommt.

      0
      Comment actions
    •  
       

      Eine bisher genutzte Pro-Lizenz kann ohne Verlust auf einem neuen System verwendet werden.

      Viele Grüße

      Arthur Lukas Huptas

      Avira Community Manager

     

    0
    Comment actions Permalink

Please sign in to leave a comment.